Wo kann man kostenlos und außerbörslich Aktien handeln?

Wo kann man kostenlos und außerbörslich Aktien handeln?

Die Mehrheit der Privatleute zahlt immernoch Gebühren für den Aktienhandeln. Doch das muss nicht sein! Welche Optionen hat ein Privater Trader oder Investor?

Status Quo: Online Broker und Banken verdienen sich eine golden Nase

Die meisten privaten Anleger und Aktien Händler bleiben bei Ihrer Hausbank oder dem Online Broker des Vertrauens. Zeitgleich bezahlen Sie jedoch ständig Gebühren pro Kauf und Verkauf von Aktien. Manche Broker bieten zwar vermeintlich günstige Lockangebote für Neukunden für eine gewisse Anzahl an Trades oder einen bestimmten Zeitraum. Fakt ist jedoch das Online Broker lukrativ an Privatanlegern verdienen, denn sie kassieren über die direkten Gebühren sowie die Rückvergütungen von Börsen. 

Wie schneiden beliebte deutsche Online Broker wie Comdirect, Consorsbank oder Flatex ab?

Online Broker wie Consorsbank, Comdirect, Flatex oder ING bieten Wertpapierdepots an, die jedoch – wer hätte es anders erwartet – teilweise happige Gebühren für den Aktienhandel verlangen. In Deutschland geht der Trend eindeutig noch nicht flächendeckend zum kostenlosen Aktienhandel, da Flatex sogar erst vor Kurzem die Preise angehoben hat. Dies stößt uns besonders sauer auf, da Flatex mittlerweile der größte Europäische Online Broker ist. 

Doch siehe da, die ersten Start-ups erscheinen auf der Bildfläche und wollen den Trading-Markt in Deutschland revolutionieren. Erster seiner Art – Trade Republic.

Was Robin Hood in den USA ist, ist in Deutschland Trade Republic?

Oft wird in Deutschland Trade Republic als Pendant zu Robin Hood gesehen aber Trade Republik Nutzer berichten nicht nur von schlechten Ausführungen, sondern es kommt auch regelmäßig zu Ausfällen, was ein absolutes No-Go beim Trading ist. Dazu verlangt Trade Republic ebenfalls Gebühren, wenn auch geringere.

Unsere Autoren bei BrokerCheck legen stets viel Wert auf Transparenz, deshalb kommen wir nicht umhin die schlechten Bewertungen bei Trade Republic aufzuzeigen und Interessenten, davon abzuraten.

Trade Republic Bewertung

Trade Republic ist insbesondere bei jungen Anlegern beliebt, die einzig über Ihr Smartphone handeln. Diese “Jungtrader” nehmen die Probleme in Kauf, was aber gar nicht nötig ist, denn es gibt bessere Alternativen.

Welcher Anbieter bieten Privatanlegern und Tradern 100% kostenlosen Aktienhandel?

In Deutschland, Österreich bzw. Schweiz gibt es noch ziemlich wenig Auswahl an Online Brokern, die komplett kostenlosen Aktienkauf anbieten. Jetzt ist jedoch justTRADE aufgetaucht. justTRADE bietet Aktienhandel für 0 € an. Der Handel bei justTRADE ist von 7:30 bis 23:00 möglich.

JustTRADE ist noch sehr neu am Markt, deshalb gibt es bis jetzt kaum Bewertungen. Die vorhandenen Rezensionen sind jedoch sehr gut.

justtrade bewertung

justTRADE bietet zusätzlich auch kostenlosen Zertifikate, Aktien sowie ETF Handel an. Leider ist es noch nicht möglichs Fonds, Sparpläne oder auch Aktienbruchteile zu kaufen. Für kleine Konten ist justTRADE jedoch nicht geeignet, da das Mindestordervolumen 500€ beträgt.

Was ist die Alternative? Capital.com ist unsere Empfehlung

Capital.com ist ein CFD Anbieter, der kostenlosen und gehebelten Aktienhandel ermöglicht. Man kann aus über 3000 Märkten wählen und Aktien ebenfalls ohne zusätzliche Gebühren außerbörslich handeln. Die Handelszeiten für US Aktien wären beispielsweise von 10:10 Morgens bis 2 Uhr Nachts (Deutsche Zeit). Durch den außerbörslichen Aktienhandel kann man auf wichtige Nachrichten wie Quartalszahlen auch außerhalb der regulären Handelszeit reagieren. 

Der Hauptvorteil ist jedoch, dass man 0% Provision auf alle Trades zahlt und das für sämtliche Auftragsarten. Es fällt ebenfalls keine Kontogebühr an und die Mindesteinzahlung für ein Livekonto beträgt lediglich 20 €. Bei Capital.com ist es möglich Bruchteile von Aktien zu kaufen, ohne Aufschlag oder Gebühren.

So könnte man auch mit einem kleinen Konto “teure” Aktien wie Tesla handeln. Tesla stand am 21.07.2020 bei 1600 $. Durch den Hebeleffekt und die Möglichkeit Bruchteile zu handeln, könnte man hier bereits eine Tesla Position mit 32 $ eingehen. Wohl gemerkt, ohne Kommissionen oder Provisionen. 

Auf der Capital.com Plattform kann man mit der Hebelwirkung von 1:5 also stehts das 5-fache vom eigenen Kapital handeln. Der CFD Handel bei Capital ermöglicht ebenfalls nicht nur auf steigende Kurse der Aktien zu setzen, sondern auch auf fallende Kurse. Was manchmal keine schlechte Idee ist, wie Wirecard Aktionäre leider feststellen mussten. 

Interessenten können den CFD Handel mit Aktien bequem risikofrei und unverbindlich ausprobieren, durch das kostenlose Demokonto mit virtuellem Spielgeld.

Wollen Sie den kostenlosen CFD Handel risikofrei ausprobieren?

Dann eröffnen Sie jetzt ein Demokonto bei Capital.com und profitieren Sie absofort von den 0 % Provisionen.

CFD Handel ist riskant. 75% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

app 08

Noch unschlüssig? Dann könnten diese Links weiterhelfen.

Ihre stimme zählt!

Wie hilfreich war der Beitrag?

4.6
4,6 rating
(9 Bewertungen)
Exzellent78%
Gut11%
Okay0%
Schlecht11%
Grauenhaft0%
Über den Autor

Über den Autor

Der Autor Florian Fendt investiert und handelt seit 2015 aktiv and er Börse. Seit dem Abschluss seines Wirtschaftsstudiums schreibt er leidenschaftlich Finanzartikel

0
Was ist Ihre Meinung? Bitte kommentieren Sie!x
()
x