Was ist Curated Investing?

Was ist Curated Investing?

Inhaltsverzeichnis: Was ist Curated Investing?

Ist Curated Investing der neue Investment Trend?

Jedes Jahr kommen neue Möglichkeiten zum Investieren oder Traden auf den Markt. Mittlerweile gibt es soviel Auswahl, weshalb viele private Marktteilnehmer verständlicherweise nicht mehr durchschauen. In diesem Artikel geben wir deshalb auf Curated Investing ein.

Curated Investing ist eine Mischung zwischen den Feldern Investieren und Trading und kann auf beide Bereiche angewendet werden. Im folgenden Artikel werden wir deshalb Investor und Trader gleichsetzen.

1. Was ist Curated Investing?

Curated Investing ist einfach gesagt die Betreuung von professionellen Coaches und Tradern. Diese bieten eigene Trading Ideen, Set-ups sowie konkrete Handelsideen an, denen man folgen kann. Im Grunde bekommt man hier eine Anleitung zum Investieren bzw. Trading. Im Unterschied zum Social Trading kommen aber keine anderen privaten Trader zum Folgen Infrage. Hier werden ausschließlich bekannte und bewährte Trader/Coaches als Mentor freigeschaltet.

1.1 Was bedeutet Curated?

Der Ursprung von Curated kommt aus dem lateinisch curare  und bedeutet soviel wie “sorgen für, sich kümmern um”. Zeitgleich kann man darunter auch als Verwalter betreuen oder organisieren verstehen

1.2 Was versteht man hier unter Investing?

Investing hier bezeichnet das Investieren in Basiswerte wie Aktien. Zeitgleich versteht man hier aber auch allgemein Trading, da nicht nur normale Aktien Empfehlungen von Coaches veröffentlicht werden, sondern auch konkrete Trading Ansätze. Diese können gehebelt oder ungehebelt sein. 

1.3 Welche Märkte & Instrumente sind bei Curated Investing verfügbar?

Bei Curated Investing sind alle Märkte und Instrumente verfügbar, die auf der Handelsplattform verfügbar sind. Weitere Vorraussetzung ist natürlich, dass jemand eine Trading Idee dazu veröffentlicht. Wenn also sehr exotische Aktien wenig Aufmerksamkeit bekommen, dann wird es hier unter Umständen keine aktuellen Handlungsempfehlungen geben. 

2. Lohnt sich Curated Investing für den Privaten Trader?

Hier können wir nur Vermutungen anstellen, da es keinen Broker oder Anbietet gibt, der seine Kunden zwingt anderen Tradern oder Coaches zu folgen. Die meisten privaten Investoren oder Trader handeln nämlich früher oder später auch auf eigene Faust. Wir können hier also nur beleuchten ob private Investoren und Trader, die Zugang zu Curated Investing haben, besser abschneiden als andere Private ohne diesen Zugang.

Da kein Broker freiwillig uns Auskunft hier rüber gibt, haben wir mal die prozentualen Verlustquoten verglichen. Seit dem 01.08.2018 müssen CFD und Forex Broker in der EU diese Information öffentlich auf der Webseite preisgeben.

Im Schnitt verlieren ca. 80% aller privaten Trader nach Abzug der Transaktionskosten und sonstigen Trading Gebühren.

NextMarkets als Anbieter von Curated Investing hat im Juli 2020 einen Anteil von 75% und liegt somit unter diesem Durchschnitt. Wir können also dadurch davon ausgehen, dass Curated Investing positiv beiträgt zum Erfolg von Kleinanlegern und Privaten Tradern.

Interessant wäre jedoch eine Statistik, falls es möglich gewesen wäre, eine gewisse Anzahl an Tradern den Eigenhandel zu verbieten und diese Gruppe dann mit der normalen Curated Investing mit Eigenhandel zu vergleichen.

3. Welcher Anbieter bzw. Broker bietet Curated Investing an?

Der Vorreiter ist hier ganz klar NextMarkets. Nextmarkets hat den Begriff Curated Investing geprägt und bietet den registrierten Kunden mit über 800 Handelsinstrumenten und bis zu 20 verschiedene Coaches, die regelmäßig Trading Ideen posten.

Noch kein Konto bei NextMarkets?

Wenn Sie Curated Investing ausprobieren wollen, können Sie sich bei nextmarkets zu einem kostenlosen Demo Konto anmelden

CFD Handel ist riskant. 75.5% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

4. Wie ist der Ablauf von Curated Investing?

Wir gehen von dem Fall aus, dass Sie sich bereits bei NextMarkets angemeldet haben und ein aktives Tradingkonto mit Kapital haben. (Unabhängig ob Demo oder Echtgeld)

1. Analyse eines Coaches auswählen

Wenn man keinen Lieblings Coach hat, dem man folgt, kann man auch gezielt nach Trading Ideen für einen gewünschten Basiswert suchen (z.B. Wirecard oder Daimler)

2. Der ausgewählten Trading Idee folgen

Nachdem man einen Trade auswählt, kann man bestimmen wie viel man investieren möchte und ob man die Idee gehebelt nachtraden möchte.

3. Positionen im Portfolio überwachen

Wie bei jedem Portfolio lohnt es sich die Positionen zu überwachen. Da es einige Coaches und Trader gibt, kann man auch überprüfen, ob der Coach regelmäßig Gewinne macht.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Share on telegram
Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email

Ihre Stimme zählt!

Wie hilfreich war der Beitrag?

4.8
4,8 rating
(6 Bewertungen)
Exzellent83%
Gut17%
Okay0%
Schlecht0%
Grauenhaft0%

Willkommen auf BrokerCheck.de

Vielen Dank für Ihren Besuch. Damit Sie Zeit sparen, haben wir die beliebtesten Vergleiche für Sie ausgesucht. Wonach suchen Sie?

Zeit ist Geld.
Was wollen Sie handeln?

Je nachdem was Sie handeln wollen, haben wir eine passende Vorauswahl für Sie getroffen. Damit Sie nicht mehr als 25 Broker analysieren müssen, haben Sie nur die besten drei zur Auswahl.

Zuletzt Aktualisiert: Oktober 2020